Zeitarbeit Lebenslauf

Zeitarbeit positiv in Ihrem Lebenslauf darstellen

Zeitarbeit ist für viele Arbeitnehmer ein Weg in die Festanstellung – dem Klebeeffekt sei dank. Für Andere ist Zeitarbeit eine Übergangslösung, ein Weg aus der Arbeitslosigkeit oder eine jahrelange Möglichkeit flexibel zu arbeiten. Doch wie macht sich Zeitarbeit im Lebenslauf? Wie stellt man eine Anstellung als Leiharbeiter bestmöglich dar? Eins vorweg: Zeitarbeit im Lebenslauf macht in der Regel einen guten Eindruck!

Zeitarbeit im Lebenslauf – anerkannt und geschätzt

Die Wirtschaft und somit auch der Arbeitsmarkt befinden sich im ständigen Wandel. Während es für frühere Generationen noch üblich war, ein ganzes Berufsleben bei dem selben Arbeitgeber beschäftigt zu sein, sind heutige Karrieren immer häufiger von mehreren Wechseln gekennzeichnet. Die Zeitarbeit ist ein anerkanntes Arbeitsmodell, das auf diesen Generationenwechsel reagiert – und deshalb in Ihrem Lebenslauf nicht fehlen sollte.

Ein Stationswechsel in der Karriere kann betriebliche Gründe haben, wie Umstrukturierungsmaßnahmen oder Insolvenz. Er kann jedoch auch Symptom eines individualisierten Karriereweges sein. Im Hinblick auf den sich ständig wandelnden Arbeitsmarkt ist es deshalb mittlerweile nicht mehr ungewöhnlich, bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt zu sein. Das Modell wird nicht zuletzt für seine Flexibilität geschätzt, die es Unternehmen erlaubt, jederzeit auf Veränderungen in der Wirtschaft zu reagieren.

Zeitarbeit ist etabliert und anerkannt, daher besteht für Sie kein Grund, Ihre Beschäftigung bei einem Zeitarbeitsunternehmen im Lebenslauf zu verschweigen. Im Gegenteil: Die vielfältigen Erfahrungen, die Zeitarbeiter in ihrem abwechslungsreichen Berufsleben sammeln, machen sie für zukünftige Arbeitgeber attraktiv. So hat eine Robert-Half-Studie ergeben, dass 42 % der befragten HR-Manager Bewerber mit Zeitarbeitserfahrung im Vorteil sehen.

Lückenloser Lebenslauf – Zeitarbeit als Sprungbrett

Ein Lebenslauf voller Lücken macht aus Arbeitgebersicht keinen guten Eindruck. Um den Karriereweg kontinuierlich zu gestalten, statt ihn durch langes Warten auf eine neue Stelle zu unterbrechen, stellt die Zeitarbeit ein geeignetes Instrument dar. Wer durch Zeitarbeit aktiv bleibt, signalisiert Engagement und Flexibilität – und verbessert dadurch seine Position auf dem Arbeitsmarkt.

Diese Gründe sprechen für Zeitarbeit im Lebenslauf:

  • Geben Bewerber an, bei einer Zeitarbeitsfirma tätig gewesen zu sein, zeugt dies von Motivation und Arbeitswillen. Dadurch verbessern sie ihr Image gegenüber denjenigen, die passiv auf die Unterstützung unterschiedlicher Ämter warten.
  • Durch eine Tätigkeit in der Zeitarbeitsbranche vermeiden Arbeitnehmer Lücken im Lebenslauf, die den Personalberatern bei der Bewerbung negativ auffallen.
  • Zeitarbeitnehmer sind bereit, ihre Arbeitskraft auszuleihen und damit Unternehmen in Not zu unterstützen. Sie sind in der Regel von der Personalüberlassung geprüft und werden entsprechend ihrer Qualifikationen empfohlen.
  • Arbeitnehmer, die über Zeitarbeitsfirmen beschäftigt sind, weisen einige vorteilhafte Eigenschaften auf: Flexibilität, Einsatzbereitschaft und die Fähigkeit, sich schnell in neue Aufgabenfelder einarbeiten zu können – positive Züge, die manchen Mitarbeitern verloren gehen, die seit Jahrzehnten in einem Unternehmen tätig sind.
  • Durch unterschiedliche Einsätze sammeln Zeitarbeiter praktische Erfahrungen in diversen Branchen und lernen verschiedene Aufgabenbereiche kennen. Dadurch haben sie eine breite und vielfältige Berufserfahrung.
  • Dies gilt auch für Berufseinsteiger, die sich erproben, ihre Fähigkeiten weiterentwickeln und attraktive Unternehmen kennenlernen wollen. Sie sehen Zeitarbeit als moderne Lern- und Wanderphase. Die dabei gewonnenen Erfahrungen werten ihren Lebenslauf auf. Besonders gute Zukunftsaussichten durch Zeitarbeitsjobs haben Mitarbeiter in den Bereichen Engineering, erneuerbare Energien, IT, Medizin und Pflege. Details zu unseren Branchen finden Sie hier.
  • Auch Studenten profitieren von der Arbeitnehmerüberlassung. Sie bietet ihnen die Gelegenheit, ihr im Studium erworbenes Wissen in der Praxis anzuwenden. Während des Studiums können sie durch Zeitarbeit auch ohne eventuell schlecht bezahlte Praktika herausfinden, welche Tätigkeiten sie dauerhaft ausüben möchten. Das ist ein großer Pluspunkt im Lebenslauf, der Personalchefs auf Anhieb auffällt.
  • Berufsrückkehrer können Zeitarbeit hervorragend als Sprungbett nutzen, um in der Berufswelt wieder Fuß zu fassen. Beispielsweise Mütter nach dem Erziehungsurlaub oder Fachkräfte nach einer langen Krankheit sind oft nicht mehr auf dem neuesten Kenntnisstand ihrer Branche. Über einen Wiedereinstieg durch Zeitarbeit schaffen sie den Anschluss und profitieren dabei von unterschiedlichen Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Langzeitarbeitslose können durch Zeitarbeit ihren Lebenslauf positiv gestalten und sich für potenzielle Arbeitgeber attraktiver machen. Besonders im gewerblich-technischen oder kaufmännischen Bereich lohnt sich die Imageverbesserung. Sind Arbeitnehmer wieder sozialversicherungspflichtig bei einem Zeitarbeitsunternehmen tätig, können sie sich aus der Beschäftigung heraus weiterbewerben. Damit befinden sie sich in einer wesentlich angenehmeren Position als arbeitslose Bewerber.

Tabellarischer Lebenslauf – chronologisch und gut strukturiert

Auf gute Arbeit lässt sich stolz sein, denn Engagement und Motivation werden überall geschätzt. Im tabellarischen Lebenslauf gibt es mehrere Möglichkeiten, die Etappen, die Arbeitnehmer bei einer Zeitarbeitsfirma absolviert haben, darzustellen

Zeitarbeit im Lebenslauf – Beispiele:

 

2016 – 05. 2016 Firma Müller Fliesenfachbetrieb in Köln, über Dahmen Personalservice GmbH

2016 – 05. 2016 Zeitarbeitskraft bei Dahmen Personalservice GmbH in Köln, Einsatz im Müller Fliesenfachbetrieb als Fachkraft

 

Bei mehreren Einsätzen über die Zeitarbeitsfirma ist es üblich, die Gesamtdauer des Arbeitsverhältnisses bei dem Personalvermittler zu nennen und anschließend die Betriebe chronologisch anzugeben, bei denen der Zeitarbeitnehmer beschäftigt war.

Zeitarbeit eröffnet berufliche Perspektiven

Ob der Zeitarbeitnehmer zuvor Berufseinsteiger, Berufsrückkehrer oder erwerbslos war, spielt bei einer erneuten Bewerbung keine Rolle mehr. Entscheidend ist, mit dem Berufseinstieg den Grundstein für Kontinuität zu legen. Denn eine Beschäftigung bei einer Zeitarbeitsfirma weist auf viele positive Merkmale hin: Ausdauer, Anpassungsfähigkeit, Flexibilität, Lernbereitschaft und eine gewisse Durchsetzungsfähigkeit.

Gelingt es dem Zeitarbeitnehmer sich erfolgreich in die Arbeitsabläufe zu integrieren und gute Beziehungen zu Kollegen und Vorgesetzten aufzubauen, steigen die Chancen auf eine Übernahme – in der Zeitarbeit auch Klebeeffekt genannt. Zeitarbeit schafft somit Chancen auf eine neue berufliche Perspektive.

Bei DAHMEN Personalservice erfahren Sie, worauf es bei einer erfolgreichen Bewerbung ankommt, und wie Zeitarbeit sie fit für den Arbeitsmarkt macht.

DAHMEN Personalservice GmbHZeitarbeit positiv in Ihrem Lebenslauf darstellen