Aufhebungsvertrag

 

Wenn ein Mitarbeiter freiwillig das Unternehmen verlassen will, kommt es zu einem Aufhebungsvertrag. Er ersetzt in dem Fall die Kündigung. Man sollte einem Aufhebungsvertrag nur dann zustimmen, wenn eine zeitnahe Weiterbeschäftigung bei einem anderen Arbeitgeber in Aussicht ist. Ansonsten droht dem Mitarbeiter eine Sperre von bis zu 12 Wochen seitens der Arbeitsagentur. Im Aufhebungsvertrag wird oft die Anrechnung von Resturlaub geregelt. In manchen Fällen erhält der Mitarbeiter zum Aufhebungsvertrag eine Abfindung.

Zurück zum Zeitarbeit-Lexikon
DAHMEN Personalservice GmbHAufhebungsvertrag