Außerordentliche Kündigung

Auch fristlose Kündigung genannt, weil die im Arbeitsvertrag festgelegten Fristen nicht eingehalten werden müssen. Mögliche Gründe für eine fristlose Kündigung sind zum Beispiel Diebstahl oder schlimme Fälle von Mobbing. Oft geht dieser Art von Kündigung eine Abmahnung vor. Der Arbeitnehmer kann nach Erhalt der Kündigung binnen drei Wochen Kündigungsschutzklage einreichen.

Zurück zum Zeitarbeit-Lexikon
DAHMEN Personalservice GmbHAußerordentliche Kündigung