Kurzarbeitergeld

Das konjunkturelle Kurzarbeitergeld (Kug) wird Arbeitnehmern gezahlt, wenn es in Betrieben vorübergehend zu einer Verkürzung der regelmäßigen betriebsüblichen wöchentlichen Arbeitszeit infolge wirtschaftlicher Ursachen oder eines unabwendbaren Ereignisses kommt. Zuständig für diese Leistung ist in Deutschland die Bundesagentur für Arbeit. Ab Januar 2016 beträgt die gesetzliche Regel-Bezugsdauer längstens 12 Monate.

Zurück zum Zeitarbeit-Lexikon
DAHMEN Personalservice GmbHKurzarbeitergeld