Employer Brand Consulting

 in

Employer Brand Consulting

Der Begriff „Employer Brand Consulting” bezeichnet eine beratende Tätigkeit mit dem Ziel der Etablierung oder Verbesserung einer Arbeitgebermarke. Die Beratung wird zumeist von auf dieses Thema spezialisierten Dienstleistern wie DAHMEN durchgeführt. Dabei soll das beratende Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber positioniert werden, um neue Mitarbeiter zu gewinnen, diese fest ans Unternehmen zu binden und zu halten.

>> Alle Infos zum Employer Branding finden Sie in unserem “Employer Branding Guide 2020”

Neben der Anzahl der Bewerber, die erhöht werden soll, geht es beim Employer Brand Consulting aber auch darum, die Qualität der Kandidaten zu verbessern. Um dieses Ziel zu erreichen, hat es sich bewährt, folgende Aspekte zu berücksichtigen:

Die Arbeitgebermarke – aktuelles Image des Unternehmens:

Mithilfe von Mitarbeiterbefragungen oder Kommentaren auf Bewertungsplattformen für Arbeitgeber kann festgestellt werden, welches Image das Unternehmen derzeit intern und extern hat. Was wird besonders häufig bemängelt? Was wird positiv hervorgehoben? So kann recht schnell ein Eindruck davon gewonnen werden, was bestehende und zukünftige Mitarbeiter sich wünschen und was das Unternehmen als Arbeitgeber attraktiver machen könnte.

Wettbewerber:

Employer Brand Consulting hat auch den Zweck, sich von konkurrierenden Arbeitgebermarken positiv abzuheben. Denn in Zeiten des Fachkräftemangels sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiter oft rar und somit hart umkämpft.

Passende Kandidaten finden.

Um mit einer Kampagne oder einer Stellenausschreibung nicht nur zahlreiche, sondern auch passende Kandidaten zu adressieren, sollte der Adressatenkreis zuvor genau definiert werden. Welche Kompetenzen sollen künftige Bewerber mitbringen? Welche Qualifikationen sollen sie haben? Aber auch: Was kann man ihnen bieten? Was macht das eigene Unternehmen so interessant? Neben der Klärung solch grundlegender Fragen ist auch die Suche nach passenden Jobbörsen und Publikationsmöglichkeiten für Stellenausschreibungen wichtig. Diese sollten sowohl in allgemeinen als auch in fachspezifischen Stellenportalen veröffentlicht werden. Im Rahmen des Employer Brand Consultings kann außerdem der bestehende Bewerbungsprozess vereinfacht, klarer strukturiert und transparenter an Bewerber kommuniziert werden.

Unternehmenswerte:

Um nach außen ein klares und authentisches Bild des eigenen Unternehmens vermitteln zu können, müssen Unternehmenskultur und -werte zuvor eindeutig festgelegt werden. Worauf kommt es dem Betrieb an? Was ist ihm wichtig? Welche Ziele will er erreichen? Die Festlegung dieser Werte macht es möglich, dass Kandidaten wie auch bestehende Mitarbeiter sich (stärker) mit dem Unternehmen identifizieren und sich infolgedessen eher bewerben beziehungsweise fester ans Unternehmen gebunden werden.

Benefits und Vorzüge:

Ein (angemessen) hohes Gehalt, gute Aufstiegsmöglichkeiten, Home-Office, Sportangebote oder Teamevents machen ein Unternehmen für Arbeitnehmer besonders attraktiv. Sie können zu mehr Motivation und einer positiven Grundstimmung im Unternehmen beitragen und Mitarbeiter damit auch langfristig binden. Wichtig ist allerdings, dass solche Benefits und Vorteile nicht nur intern und extern kommuniziert, sondern im Anschluss auch wirklich umgesetzt werden. Sonst verliert der Arbeitgeber schnell an Glaubwürdigkeit.

Employer Brand Consulting – Beratung für Ihre Arbeitgebermarke:

Sind die Grundzüge der Employer Brand einmal festgelegt, können diese über verschiedene Kanäle kommuniziert werden. Die Aufgabe eines Employer Brand Consultants ist es auch, hier eine passende Auswahl aus Jobmessen, Firmenevents zur Bindung bestehender Mitarbeiter, Medienkampagnen, einer eigenen Karrierewebsite, Bewertungsplattformen oder Social Media zu treffen.

Die Vorteile des Employer Brand Consultings sind beträchtlich. Durch die Etablierung einer starken Arbeitgebermarke können die Anzahl und die Qualität der Bewerber nachweislich erhöht werden. Fehlbesetzungen werden damit vermieden. Gleichzeitig können auch bestehende Mitarbeiter länger an das Unternehmen gebunden werden. Zudem wird die Unternehmenskultur positiv beeinflusst. Die Identifikation mit den Unternehmenswerten und die Benefits führen außerdem dazu, dass Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen stärker identifizieren und motivierter arbeiten, womit in vielen Fällen eine Leistungssteigerung einhergeht, die das Unternehmen wirtschaftlich voranbringt. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter wirkt sich oft wiederum positiv auf die Kunden aus, die somit einen positiven Eindruck vom Unternehmen gewinnen und für mehr Umsatz sorgen.

 

Neuste Beiträge
Kontakt

Schreiben Sie uns!

Tippen Sie Ihre Suchanfrage ein und drücken Sie "Enter" zum Suchen