Fachkräftemangel

 in

Können viele Arbeitsplätze für Mitarbeiter mit spezialisierten Fähigkeiten nicht besetzt werden, weil nicht genügend qualifizierte Fachkräfte zur Verfügung stehen, spricht man von einem Fachkräftemangel. Dieser Zustand ist für ein Land auf Dauer gefährlich, da es zu einem Rückgang der Wirtschaft kommen kann, wenn Stellen nicht beziehungsweise nur mit ungenügend qualifizierten Mitarbeitern besetzt werden. Gründe für den Fachkräftemangel sind unter anderem der demografische Wandel und die daraus resultierende Überalterung der Bevölkerung.

Außerdem sind die zunehmende Digitalisierung und der daraus folgende Bedeutungsverlust mancher Berufe ursächlich für den Fachkräftemangel. Der Fachkräftemangel ist in Deutschland besonders in den Berufen Pflege, Medizin, Handwerk und in technischen MINT-Berufen zu spüren. Aktuellen Forschungen zufolge könnten bis 2030 insgesamt drei Millionen Fachkräfte fehlen. Bei der Verteilung der Arbeitskräfte ist ein deutliches Ost-West-Gefälle sichtbar. Östliche Bundesländer sind demnach stärker vom Fachkräftemangel betroffen als der Westen. Laut einer Studie der KfW haben außerdem Firmen auf dem Land mehr Probleme mit dem Fachkräftemangel als mittelständische Unternehmen in Großstädten. 70 Prozent der kleineren Firmen auf dem Land rechnen in den folgenden Jahren mit Schwierigkeiten, passende Mitarbeiter zu finden. Das liegt vor allem an dem aktuellen Trend der Landflucht, bei dem viele junge Leute in Großstädte ziehen, da das Land zum Wohnen und Arbeiten unattraktiv erscheint.

Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel

Unternehmen gehen bereits mit verschiedenen Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel vor:

  • Arbeitspensum auf andere Mitarbeiter verteilen und infolgedessen Erhöhung der Arbeitszeiten
  • Weiterbildung der Mitarbeiter zu qualifizierten Fachkräften
  • Fachkräfte aus dem Ausland anwerben
  • Anreize für Fachkräfte schaffen, zum Beispiel Flexibilisierung der Arbeitszeiten, Weiterbildungen oder andere (finanzielle) Benefits
  • Personalleasing
  • Produktivität durch Digitalisierung und Robotisierung erhöhen

Durch den Fachkräftemangel sind Unternehmen gezwungen, ihre Recruiting-Maßnahmen zu überarbeiten beziehungsweise auszubauen, um passende Mitarbeiter zu finden. Maßnahmen wie Employer Branding oder Active Sourcing werden dabei immer wichtiger.

 

Neuste Beiträge
Kontakt

Schreiben Sie uns!

Tippen Sie Ihre Suchanfrage ein und drücken Sie "Enter" zum Suchen