Bewerbung bei Zeitarbeitsfirmen – so geht’s

 in Arbeitnehmerüberlassung, Arbeitsmarkt, Bewerbertipps, DAHMEN Personalservice GmbH, Fachkräftemangel, Informationen für Arbeitnehmer, Zeitarbeit

Erfolgreiche Bewerbung bei einer Zeitarbeitsfirma: Die Bewerbung bei einer Leihfirma scheint sich auf den ersten Blick nicht von einer Bewerbung bei anderen Arbeitnehmern zu unterscheiden. Jedoch zeichnen sich Unternehmen, die in der Arbeitnehmerüberlassung tätig sind, durch einige Besonderheiten aus. Mit jeder Neueinstellung setzen Personaldienstleister ihren guten Ruf bei Kunden und Partnern aufs Spiel.

Fehlbesetzungen wirken sich hier unmittelbar auf die Arbeit aus und führen mitunter direkt zu Auftragseinbußen. Daher achten Recruiter in Zeitarbeitsfirmen verschärft auf das Interesse und die Motivation der Bewerber. Daneben spielen natürlich auch die Hard- und Softskills des Kandidaten eine enorm wichtige Rolle.

Inhaltsverzeichnis

Die Zeitarbeitsbranche ist eine Branche mit guter Perspektive und gewinnt dank Fachkräftemangel und demographischem Wandel immer mehr an Bedeutung. Ihre Bewerbung bei einer Zeitarbeitsfirma ist daher ein Schritt in eine aussichtsreiche und spannende berufliche Zukunft. DAHMEN Personalservice verrät Ihnen die wichtigsten Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Bewerbung. Bei uns erfahren Sie, was Personalentscheider wirklich denken!

Das finden Personaler bei der Bewerbung am wichtigsten:

  • 99 % Lebenslauf
  • 87 % Übersichtlichkeit/Struktur
  • 72 % Zeugnisse
  • 71 % Anschreiben
  • 38 % Foto
  • 29 % Arbeitsproben
  • 16 % Kreatives Design

Quelle: Recruiting-Trends 2017 von Staufenbiel Institut

Bewerbung bei Zeitarbeitsfirma: Die Bewerbungsmappe

Für eine gute Bewerbung ist im Vorfeld Recherche gefragt. Informieren Sie sich, zum Beispiel auf der Firmenwebseite, über das Unternehmen. Sammeln Sie Zahlen zur Unternehmensgröße und Belegschaft, finden Sie heraus, an welchen Standorten das Unternehmen aufgestellt ist. Suchen Sie nach Referenzen und Berichten zu abgeschlossenen Projekten und werfen Sie einen genauen Blick auf das Leistungsportfolio. Auch Informationen zu Unternehmenswerten und zur Firmenhistorie können sich als wertvoll herausstellen.

Zeigen Sie in Ihrer Bewerbungsmappe, dass Sie sich gründlich vorbereitet haben, indem Sie Layout und Anschreiben an das adressierte Unternehmen anpassen. Auch bei der Gestaltung kann es hilfreich sein, sich vorab gut über die Firma zu informieren. Ist zum Beispiel die Webseite oder vorhandenes Werbematerial sehr schlicht und sachlich gehalten, sollte Ihre Bewerbungsmappe nicht mit vielen verschiedenen Farben und einem sehr lockeren Schreibstil aufwarten.

Checkliste Bewerbungsmappe:

  • Bewerbungsschreiben
  • Optional: Deckblatt mit Foto
  • Lebenslauf
  • Optional: Motivationsschreiben
  • Optional: Anlagenverzeichnis (bei besonders vielen Anlagen)
  • Arbeitszeugnisse, beginnend mit dem aktuellsten
  • Ausbildungs- oder Studienzeugnis
  • Weitere Bescheinigungen/Zertifikate
mann-schreibt-bewerbung
Mit guter Vorbereitung schreibt sich die Bewerbung leichter - und kommt besser an!

Das Anschreiben

Die Recherche ermöglicht es Ihnen Ihr Bewerbungsschreiben auf das Unternehmen anzupassen und ihm einen persönlichen Anstrich zu verleihen. Verzichten Sie auf Anschreiben in „Massenanfertigung“ und vermitteln Sie stattdessen Individualität. Dadurch signalisieren Sie echtes Interesse an Ihrem potentiellen Arbeitgeber.

Bei der Gestaltung des Bewerbungsschreibens empfehlen wir Ihnen, sich an die Norm DIN 5008 zu halten. Diese bietet Ihnen nicht nur eine gute Orientierung bei der Erstellung, sondern ist gleichzeitig der Standard für Geschäftsbriefe. Dadurch ist sie Personalentscheidern optisch gut vertraut und zeigt, dass Sie die formellen Standards bereits kennen.

Anschreiben aus der Beschäftigungslosigkeit

Viele Bewerber vermeiden es in ihren Anschreiben zu erwähnen, dass sie zurzeit arbeitslos sind. Doch dafür gibt es keinen Grund, denn spätestens beim Blick auf Ihren Lebenslauf können Sie Ihren Erwerbsstatus nicht mehr verbergen. Gehen Sie daher ruhig offen mit diesem Thema um und bringen Sie plausible Gründe dafür an, zum Beispiel, dass Sie sich beruflich umorientieren möchten oder sehr genaue Vorstellungen von Ihrem Wunsch-Arbeitgeber haben, die Sie bei diesem Unternehmen als erfüllt sehen.

Der Fokus Ihres Anschreibens sollte jedoch darauf liegen, durch konkrete Projekte und Referenzen zu belegen, weshalb Sie für die Stelle besonders gut geeignet sind. Klagen über Ihre Beschäftigungslosigkeit sind hier unangebracht. Stattdessen sollten Sie Ihre Motivation vermitteln, wieder ins Berufsleben einzusteigen und das Unternehmen durch Ihre Kompetenzen zu bereichern.

Anschreiben aus der Beschäftigung

Sie sind bereits in einem Unternehmen angestellt, möchten jedoch zu DAHMEN Personalservice wechseln: In diesem Fall bewerben Sie sich aus der Beschäftigung heraus, um den Übergang von einem Arbeitgeber zum anderen lückenlos zu gestalten. Damit ihr Verhältnis zu ihrem Noch-Vorgesetzten nicht darunter leidet, bevorzugen viele Arbeitnehmer eine diskrete Bewerbung. Das bedeutet, dass sich das Unternehmen, bei dem Sie sich bewerben nicht bei Ihrem aktuellen Arbeitgeber über Sie erkundigt – schließlich möchten Sie Ihren geplanten Austritt erst verkünden, wenn der Jobwechsel in trockenen Tüchern ist.

Um dem Personaler, der Ihre Bewerbung bearbeitet, darauf hinzuweisen, können Sie Ihre Unterlagen mit einem Sperrvermerk versehen. Wir empfehlen Ihnen, diesen bereits im Betreff des Anschreibens zu vermerken. So weiß der Personaler direkt, dass Ihre Bewerbung diskret behandelt werden soll.

Checkliste Anschreiben:

  • Erklären Sie, warum Sie sich für die Stelle interessieren
  • Geben Sie Gründe an, warum Sie besonders gut für den Job geeignet sind
  • Erläutern Sie, warum Sie die gestellten Anforderungen gerecht werden
  • Gliedern Sie Ihr Anschreiben übersichtlich und nach den gängigen Standards
  • Achten Sie auf eine gute Rechtschreibung und einen verständlichen Sprachstil

“Gezielte Bewerbungen sind das A und O. Wer sich gut vorbereitet gezielt auf einen Job bewirbt und sich nicht unter Wert verkauft, hat große Chancen auf die Stelle”

 

Fabian Prudencia De Almeida, Geschäftsführer DAHMEN Personalservice GmbH in einem Interview

Bewerbung einem Personaldienstleister: Der Lebenslauf

Der Lebenslauf ist ein Blickfänger in Ihrer Bewerbungsmappe, nicht selten wird er sogar noch vor dem Anschreiben gelesen. Daher ist es besonders wichtig, dass Sie hier mit einer klaren, übersichtlichen Struktur punkten, die alle wichtigen Informationen auf den ersten Blick liefert. Achten Sie auf einen einheitlichen Stil bei der Formatierung und verwenden Sie die selbe Schriftart, die Sie auch für Ihr Anschreiben nutzen.

Zunächst gehören in Ihren Lebenslauf die grundlegenden Angaben zu Ihrer Person. Dabei lässt sich zwischen „Muss-Daten“ (Name, Vorname, Adresse, Telefon, E-Mail, Geburtstag) und „Kann-Daten“ (Familienstand, Staatsangehörigkeit, Religion) unterscheiden. Während das Bewerbungsfoto früher noch ein absolutes Muss war, gilt es heute als optional, ist aber dennoch gern gesehen.

Nach Ihren persönlichen Daten folgt eine Darstellung Ihres schulischen und beruflichen Werdegangs. Hier sollten die Stationen Ihres Ausbildungs- und Berufslebens übersichtlich und in chronologischer Reihenfolge aufgeführt werden – die aktuellste Station steht dabei immer oben. Wenn Ihr Lebenslauf länger als drei Seiten ist, sollten Sie prüfen, ob wirklich jede Angabe auch nötig ist. Ihre Grundschulzeit hat hier ebenso wenig zu suchen wie Ihre Nebenjobs während der Schulzeit – es sei denn es besteht ein direkter Bezug zu der Stelle, auf die Sie sich bewerben.

Im letzten Abschnitt haben Sie die Möglichkeit, Kompetenzen und Qualifikationen darzustellen, die Sie zum Beispiel durch eine Fortbildung erworben haben. Diese Kompetenzen sollten Sie durch beigefügte Zertifikate belegen. Zudem geben Sie hier vorhandene Fremdsprachenkenntnisse an. Aber Achtung: Schummeln hilft nicht und fliegt oft bereits im Vorstellungsgespräch auf!

TIPP: Auf der Website Lebenslauf.com können Sie einen Lebenslauf ganz einfach online erstellen.

Checkliste Lebenslauf:

  • Gliedern Sie Ihren Lebenslauf tabellarisch und chronologisch
  • Vermeiden Sie größere, unerklärliche Lücken
  • Führen Sie Angaben zu Ausbildung und Berufserfahrung nur mit Belegen auf
  • Gestalten Sie die Gliederung übersichtlich und leserfreundlich
  • Die Angaben sollten dem Anschreiben nicht widersprechen

Lücken im Lebenslauf

Lücken in Ihrem Lebenslauf sind Zeiträume, die nicht mit einer nachweisbaren Tätigkeit gefüllt sind. Bei dieser Tätigkeit muss es sich nicht unbedingt um eine dauerhafte Beschäftigung handeln, es kann auch eine Ausbildung, ein Studium, eine Weiterbildung, freiwillige Tätigkeit oder ein Praktikum sein. Können Sie für einen Zeitraum von zwei bis drei Monaten nichts dergleichen vorweisen, wird dies von Personalern in der Regel kritisch beäugt. In diesem Fall müssen Sie mit entsprechenden Nachfragen rechnen. Ehrlichkeit währt hier am längsten, denn wer Brüche im Lebenslauf durch erfundene Tätigkeiten zu erklären versucht, fliegt früher oder später damit auf.

LESE-TIPP: Ihre Tätigkeit in der Arbeitnehmerüberlassung können Sie übrigens sehr positiv im Lebenslauf abbilden. Mehr erfahren Sie in unserem Artikel: Zeitarbeit in Ihrem Lebenslauf positiv darstellen.

Die größten Fehler bei der Bewerbung – das sagen Personaler:

  • 60 % Fehlerhafte Rechtschreibung
  • 54 % Ansprechpartner/Unternehmen falsch
  • 46 % Lebenslauf-Lücken ohne Erklärung
  • 42 % Kein individuelles Anschreiben
  • 33 % Fehlende Unterlagen
  • 23 % Unprofessionelles Foto

Quelle: Recruiting-Trends 2017 von Staufenbiel Institut

“Der größte Fehler, den Bewerber aktuell machen können, ist sich nicht zu bewerben. ”

 

Fabian Prudencia De Almeida, Geschäftsführer DAHMEN Personalservice GmbH

mann-berlegt-was-in-eine-bewerbung-gehrt
Welche Referenzen gehören in die Bewerbung?

Bewerben Zeitarbeit: Referenzen

Die in Ihrem Lebenslauf aufgeführten Berufs- und Ausbildungsstationen sowie weitere Qualifikationen müssen durch Zertifikate, Zeugnisse und Referenzen belegt werden. Auch hier sollten Sie Lücken möglichst vermeiden. Wenn Sie zum Beispiel von einem früheren Arbeitgeber kein Arbeitszeugnis vorliegen haben, sollten Sie auf einer Seite Angaben zu dem Unternehmen, Ihrer dortigen Stelle und Ihren Aufgaben machen. Geben Sie auch eine kurze Erklärung dazu ab, weshalb das Arbeitszeugnis fehlt.

Darüber hinaus gehören natürlich auch das Schulabschlusszeugnis, Zeugnisse über die abgeschlossene Ausbildung oder das absolvierte Studium sowie Bestätigungen über geleistete Praktika in Ihre Bewerbungsmappe.

In vielen Unternehmen sind bestimmte Sprach- oder Computerkenntnisse gefordert. Haben Sie zum Beispiel entsprechende Weiterbildungen absolviert oder anderweitige Qualifikationen erworben, sollten Sie diese durch ausgestellte Dokumente bescheinigen können. Weiterbildungen, etwa im Bereich EDV, die bereits mehrere Jahre zurückliegen, sollten noch einmal geprüft werden. Zum Teil sind sie angesichts der technologischen Entwicklungen nicht mehr relevant.

Checkliste Referenzen:

  • Belegen Sie Ihre Ausbildungs- und Berufsstationen durch Zeugnisse
  • Vermeiden Sie Lücken
  • Lassen Sie sich besondere Qualifikationen bescheinigen
  • Verwenden Sie nur Referenzen, die für Ihren Werdegang relevant sind
  • Erklären Sie fehlende Arbeitszeugnisse
  • Prüfen Sie Ihre Qualifikationen auf Relevanz/Aktualität

Achtung, Anhang!

Viele Bewerber geraten in Versuchung, ihrer Bewerbung sämtliche Zeugnisse, Zertifikate und Bescheinigungen beizufügen, die sich über die Jahre angesammelt haben. Doch genau wie bei Ihrem Lebenslauf gilt: Verzichten Sie auf Unrelevantes. Personalentscheider brauchen weder Ihr Grundschulzeugnis noch die Bescheinigung für Ihr schulisches Praktikum in der 8. Klasse. Gleichen Sie daher Ihren Lebenslauf mit Ihren Dokumenten ab und wählen Sie die aus, die Ihre Qualifikationen und Kompetenzen am besten belegen. Dadurch zeigen Sie, dass Sie in der Lage sind Prioritäten zu setzen und Unwichtiges herauszufiltern.

erfolgreiches-bewerbungsgesprch
Mit einer guten Bewerbung steht dem erfolgreichen Einstellungsgespräch nichts mehr im Wege!

Online-Bewerbung bei Zeitarbeitsfirma

Immer mehr Unternehmen nutzen die Möglichkeit, vakante Stellen online auszuschreiben und virtuelle Bewerbungsmappen entgegenzunehmen. Zunächst gelten hierfür die selben inhaltlichen und gestalterischen Voraussetzungen wie für die Bewerbungsmappe in Papierform. Jedoch ist die Art, wie diese Dokumente übermittelt werden eine andere, weshalb es dabei einige Sonderregeln zu beachten gilt.

Die virtuelle Bewerbungsmappe sollte letztlich aus einem Dokument bestehen. Das heißt, dass sämtliche Unterlagen digital zusammengefasst werden müssen. Scannen Sie also Ihre Zeugnisse, Zertifikate etc. ein und fügen Sie diese an Ihr Anschreiben und den Lebenslauf an. Beachten Sie dabei die oben genannte Reihenfolge. Speichern Sie anschließend die vollständige Datei im PDF-Format ab.

TIPP: Liegen Ihnen nur mehrere einzelne PDFs vor können Sie diese einfach und kostenlos über Online-Tools wie smallpdf zusammenfügen.

Bilder sollten in einer Auflösung von 300 dpi gescannt werden, damit sie auch als Ausdruck gut zu erkennen sind. Viele Fotostudios für Bewerbungsfotos geben Ihnen die Fotodatei gerne digital mit. Bei den Schriften sollten Sie nicht zu kreativ werden, da sehr exotische und verspielte Schriftarten Gefahr laufen, beim Empfänger nicht korrekt angezeigt zu werden. Nutzen Sie die Möglichkeit, über kostenlose Online-Anbieter Ihre PDF-Datei zu komprimieren. Damit vermeiden Sie Schwierigkeiten oder lange Wartezeiten beim Upload bzw. Download Ihrer Bewerbungsmappe.

Top-Tipps für die Bewerbung bei einer Leihfirma:

  • Informieren Sie sich über das Unternehmen
  • Verfassen Sie ein individuelles, informatives Anschreiben
  • Geben Sie Ihre vollständigen Kontaktdaten an
  • Gestalten Sie einen übersichtlichen Lebenslauf
  • Verzichten Sie auf irrelevante Angaben
  • Seien Sie ehrlich – auch bei Lücken im Werdegang
  • Belegen Sie Ihre Angaben durch entsprechende Referenzen
  • Gestalten Sie den Anhang nur so umfangreich wie nötig
  • Achten Sie auf ein einheitliches Layout
  • Beachten Sie die richtige Reihenfolge Ihrer Dokumente

Weniger Bewerbungsaufwand durch Zeitarbeit

Eine Studie hat ergeben, dass viele Bewerber den Aufwand bei der Jobsuche als zu hoch empfinden. Die Ergebnisse*:

  • 43 % finden, dass die Auswahl passender Stellenangebote die meiste Zeit in Anspruch nimmt.
  • 27 % halten die Bewerbungsprozesse in Unternehmen für zu aufwändig.
  • 35 % kritisieren die hohen Kosten des Bewerbungsprozesses.
  • 38 % würden sich eher auf eine Stelle bewerben, wenn das Verfahren einfach und schnell ist.

Personaldienstleister wie DAHMEN Personalservice wirken diesen Problemen entgegen und erleichtern den Bewerbungsprozess für alle Beteiligten. Wir kümmern uns um die Gestaltung professioneller Stellenausschreibungen und sorgen durch Multi-Channel-Posting dafür, dass diese von Ihnen einfach gefunden werden können. Anschließend begleiten wir Sie durch den gesamten Bewerbungsprozess und darüber hinaus – ob Sie im Rahmen der Zeitarbeit an andere Unternehmen entliehen werden möchten oder unsere Personalvermittlung bei der Suche nach Ihrem nächsten Arbeitgeber in Anspruch nehmen.

Erfahren Sie hier mehr über den Bewerbungsprozess bei DAHMEN Personalservice.

Arbeitnehmerüberlassung: Gute Aussichten dank Fachkräftemangel

Der Mangel an Fachkräften wird für immer mehr Arbeitgeber zu einem ernsten wirtschaftlichen Problem. In den größten 1.000 Unternehmen Deutschlands konnten 2018 fast 50 % der vakanten Stellen nur schwer oder gar nicht besetzt werden. Und die Tendenz steigt, da viele Betriebe innerhalb der nächsten Jahre altersbedingte Austritte erwarten. Diese Entwicklung macht Zeitarbeit zu einem besonders attraktiven Arbeitsmodell – und Zeitarbeitnehmer gefragter denn je.

Mit Ihrer Bewerbung bei einer Zeitarbeitsfirma ebnen Sie Ihren Weg in eine aussichtsreiche berufliche Zukunft – und in eine Branche mit Perspektive. DAHMEN Personalservice freut sich darauf, Sie bei Ihren nächsten Karriereschritten zu begleiten. Bewerben Sie sich jetzt über unsere Jobbörse und werden Sie Teil der DAHMEN-Welt!

> Bewerbung Zeitarbeitsfirma abschicken!

Neuste Beiträge

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Kontakt

Schreiben Sie uns!

Tippen Sie Ihre Suchanfrage ein und drücken Sie "Enter" zum Suchen

Bewerber freut sich einen neuen Job gefunden zu haben